Ziele und Maßnahmen zur Umsetzung einer differenzierten Elternarbeit

Qualitätsbereich Gemeinschaft

  • Alle Schüler*innen und Lehrer*innen fühlen sich an unsere Schule willkommen
  • Alle Eltern und Kinder sollen sich vom ersten Moment an wohlfühlen
  • Wir leben das Leitbild Miteinander – Füreinander und stärken so die Identifikation mit der Schule
  • Werteerziehung in Kooperation mit der Schulsozialpädagogik
  • Gemeinsam entwickelter Schulvertrag
  • Formale Schulanmeldung und Überprüfung der Schulfähigkeit laufen getrennt ab
  • Elternabende vor der Einschulung mit Infoständen, an denen die Eltern in persönlichen Kontakt mit den Lehrer*innen und der Schulleitung treten können
  • Die Eltern erhalten eine Einschulungsbroschüre am Tag der Schulanmeldung, in der das Schulleben sowie wichtige Informationen zur Schule enthalten sind
  • Erstklässler*innen erhalten am ersten Schultag eine Sonnenblume mit dem Schullogo als Gefühl der Zusammengehörigkeit
  • Die Viertklässler*innen erhalten zum Abschied einen Schlüsselanhänger in Farben des Schullogos mit eigenem Namen als Gefühl der Verbundenheit
  • Elterncafé während der Schulanmeldung durch den Elternbeirat sowie am ersten Schultag
  • Eltern gestalten das Sportfest, fit4future Tage mit
  • Gemeinsames Sommerfest
  • Elternstammtische
  • Eltern als Experten im Unterricht
  • Mehr gemeinsame Arbeitsgruppen zur Gestaltung des Schullebens
  • Austausch mit den Elternsprecher*innen der einzelnen Klassen
  • Verzahnung Elternbeirat und Förderverein

Qualitätsbereich Kommunikation

  • Der Umgang miteinander ist von Offenheit, Transparenz und konstruktiver Kritik geprägt
  • Eltern werden weit im Voraus über anstehende Termine, Neuerungen und Projekte informiert
  • Stärkung der Gesprächskompetenz der Lehrkraft
  • Familien die neu an die Schule kommen, erhalten eine Schulbroschüre, die alle wichtigen Informationen unserer Schule enthält
  • Die Schulleitung nimmt an den Elternbeiratssitzungen teil
  • Regelmäßige Elternstammtische
  • Flexible Elternsprechtermine für berufstätige Eltern sind eingerichtet
  • Auch außerhalb der offiziellen Sprechstunden bieten die Lehrkräfte zeitlich flexible Sprechstunden für Eltern an
  • Elternbriefe die aktuelles und anstehendes des Schullebens beinhalten, gehen als Wichtige Post über den Schulmanager an die Eltern
  • Zusätzliche Elternbriefe für besondere Aktivitäten ergänzen die Wichtige Post im Schulmanager
  • Sekretariat, Schulleitung sowie Lehrer*innen sind per Email für alle Eltern erreichbar, ebenso über den Schulmanager
  • Elterngespräche werden nach Vorankündigung auch im Tandem geführten können über den Schulmanager gebucht werden
  • Über den Schulmanager ist auf der Homepage ein Kalender eingerichtet über den Aktuelle Termine abrufbar sind
  • Protokolle der Elternbeiratssitzung gehen vorab an die Schulleitung
  • Erster Ansprechpartner bei Anliegen oder Problemen ist stets die jeweilige Klassleitung

Qualitätsbereich Kooperation

  • Intensive Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen für die bestmögliche Förderung unserer Kinder
  • Eltern werden professionell über mögliche außerschulische Beratungsstellen informiert
  • Eltern werden kompetent beraten und in ihrer Erziehungsarbeit unterstützt
  • Eltern werden in das Schulleben integriert
  • Kooperation MIB, Hort – Schule
    • Intensiver Austausch mit den Eltern, Erzieher*innen, Lehrkräfte
    • Gemeinsame Gespräche aller Beteiligten
  • Kooperation Kindergarten – Schule
    • Intensiver Austausch mit den Erzieher*innen vor der Einschulung der Kinder
    • Gemeinsame Gespräche aller Beteiligten
  •  Kooperation mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum
    • Kooperative Sprachförderung für unsere Erstklässler
  • Elterninformationsabend zum Thema Lernen lernen, Übertritt durch die Beratungslehrkraft
  • Elterninformationsabende werden vom Elternbeirat organisiert
  • Eltern begleiten die Schüler*innen bei Ausflügen und unterstützen bei Projekten
  • Durch die Einrichtung der Lernentwicklungsgespräche werden die Kinder in ihrer Eigenverantwortung gestärkt, der Austausch zwischen Elternhaus und Schule wurde dadurch intensiviert
  • Fortbildung der Lehrkräfte zum Thema Kommunikation und Gesprächsführung
  • Lernentwicklungsgespräche ausbauen
  • Einführung eines pädagogischen Runden Tischs für Lehrkräfte

Qualitätsbereich Mitsprache

  • Eltern beteiligen sich aktiv am Schulleben
  • Stärkung des Mitspracherechts der Kinder in Form von Kinderkonferenzen
  • Gemeinsamer Schulvertrag, bei dem Lehrer*innen, Eltern und Kinder gleichermaßen in die Pflicht genommen bzw. respektiert werden
  • Schulvertrag in Zusammenarbeit mit den Eltern und Kindern
  • Kinderkonferenzen finden mehrmals im Schuljahr oder bei dringendem Bedarf statt
  • Gemeinsame Planung und Veranstaltung des Sommerfestes
  • Mithilfe der Eltern beim Sportfest, fit4future Tagen
  • Eltern stehen am Elternabend zur Einschulung neuen Eltern als Experten zur Verfügung
  • Reflexion des vorangegangenen Schuljahres in den Ganztagesklassen anhand eines Elternfragebogens (Wünsche und Anregungen werden gesammelt)
  • Reflexion des Lernentwicklungsgesprächs anhand eines Elternfragebogens
  • Der Elternbeirat ist mit den Elternbeiräten des Landkreises vernetzt
  • Mehr gemeinsame Arbeitsgruppen zur Gestaltung des Schullebens