„Miteinander – Füreinander“

Das ist unser Motto und um zu zeigen, dass uns dieses Motto besonders in diesen stürmischen Zeiten wichtig ist, haben wir uns alle noch einmal getroffen und ein gemeinsames Foto aufgenommen.

Lehrer-Aktionstag am 07.02.2020: „Lehrer mit Herz – jetzt nicht mehr!“

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hatte den Freitag, 07.02.2020, zum Protesttag gegen die Pläne des Bayerischen Kultusministeriums ausgerufen (Diese sind konkret: alle Grundschullehrer sollen von September an fünf Jahre lang eine Wochenstunde mehr unterrichten, dies wird später über ein Arbeitszeitkonto ausgeglichen. Lehrer in Teilzeit sollen mindesten 23 (Förderschulen) bzw. 24 (Grund- und Mittelschulen) Stunden unterrichten. Lehrer dürfen erst mit 65 vorzeitig in den Ruhestand gehen und Sabbatjahre werden nicht mehr genehmigt). Bayernweit fanden große Aktionen statt. Beim Start in Poing waren auch BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann, der 1. BLLV-Vizepräsident Gerd Nitschke und Ebersberger BLLV-Kreisvorsitzender Knut Schweinsberg dabei.
Mit unserem Bild „Lehrer mit Herz – jetzt nicht mehr!“ wollen wir Lehrkräfte der beiden Poinger Grundschulen (Grundschule an der Karl-Sittler-Straße und Grundschule Am Bergfeld) zeigen, dass uns die Kinder sehr am Herzen liegen und wir stets mit Herzblut unsere vielfältige Arbeit verrichten. Unter den gegebenen Umständen (beispielsweise ist die Grundschule an der Karl-Sittler-Straße momentan ohne stellvertretende Leitung und ohne Sekretärin) würde eine weitere Arbeitsbelastung bedeuten, dass noch mehr Energie verloren ginge, die wir viel mehr in die uns anvertrauten Kinder investieren wollen. Außerdem wünschen wir uns mehr Wertschätzung für die (zusätzliche) Arbeit, die wir jeden Tag leisten und nicht, dass die Lehrkräfte, die sich für diesen Beruf aus Überzeugung entschieden haben, den Mangel an Personal ausgleichen müssen.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen